„Tierversuche verstehen“ – neue Informationsinitiative ist online

Tierversuche sind ein ebenso umstrittenes wie wichtiges Thema. Ohne sie kann kein neues Arzneimittel zugelassen werden, die Grundlagenforschung ist ebenfalls auf Forschung an Tieren angewiesen. Um eine sachliche Diskussion zu gewährleisten, hat die Allianz der Wissenschaftsorganisationen die Informationsinitiative „Tierversuche verstehen“ (www.tierversuche-verstehen.de) ins Leben gerufen und Cyrano mit der Umsetzung beauftragt. Ziel der zunächst auf fünf Jahre angelegten Initiative ist es, einen Beitrag zur Versachlichung der Diskussion über Notwendigkeiten, Nutzen und Alternativen tierexperimenteller Forschung zu leisten. Gleichzeitig soll die Initiative den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit fördern und offen über das Thema Tierversuche sprechen.

Die Initiative hat die Informationen für verschiedene Interessengruppen aufbereitet, Journalisten, Schüler, Lehrer, Wissenschaftler oder Politiker finden unter www.tierversuche-verstehen.de News, Hintergrundtexte, Reportagen, Filme, Infografiken, Interviews und Fotos zum Thema Tierversuche. Auch in den Sozialen Medien wird „Tierversuche verstehen“ aktiv sein.

Unterstützt wird „Tierversuche verstehen“ von den Organisationen der Allianz der Wissenschaftsorganisationen: Alexander von Humboldt-Stiftung, Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften, Deutscher Akademischer Austauschdienst, Deutsche Forschungsgemeinschaft, Fraunhofer-Gesellschaft, Helmholtz-Gemeinschaft, Hochschulrektorenkonferenz, Leibniz-Gemeinschaft, Max-Planck-Gesellschaft und Wissenschaftsrat.